Akupunktur

Die Akupunktur ist eine therapeutische Methode aus der Traditionellen Chinesischen Medizin.
Die Akupunktur geht davon aus, dass durch eine Störung des Energieflusses Krankheiten entstehen. Mit Hilfe der Akupunktur soll dieser Fluss wieder in Gang kommen und die Krankheitsursache behoben werden.

 
Was ist es?

Die bis zu fast 5.000 Jahre alte Akupuktur basiert auf der Vorstellung, dass der Körper von einer Energie Qi durchdrungen ist, welche auf festgelegten Bahnen, den Meridianen, den Körper durchströmt.
Diese Meridiane sind gedachte Linien, die von der Kopfmitte bis zu den Fingern oder Zehnspitzen verlaufen. Ihnen werden bestimmte Organfunktionen (Lunge, Leber, Magen, Milz etc.) zugeordnet.

Die Akupunktur geht davon aus, dass durch eine Störung (Stau oder Blockade) dieses Energieflusses Krankheiten entstehen. Mit Hilfe der Akupunktur soll dieser Fluss wieder in Gang kommen und die Krankheitsursache behoben werden.

Eine Akupunktursitzung in unserer Praxis dauert in der Regel etwa 30 Minuten. Der Patient liegt oder sitzt entspannt und der Akupukteur setzt die für die Erkrankung erforderlichen dünnen Nadeln an speziellen Punkten entlang der Meridiane.

Wann hilft es?

Akupunkturbehandlungen werden unter anderem bei folgenden Indikationen angeboten:

  • Rückenschmerzen und Knieschmerzen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Raucherentwöhnung und Allergie
  • Oberbauchbeschwerden, Übelkeit
  • Schlafstörungen und Unruhezustände

Die Wirkung des nachlassenden Schmerzes durch die Akupunkturbehandlung ist durch Stimulation der Regulationssysteme im Körper über die Nadelstiche erklärbar. Diese sorgen dafür, dass köpereigene Schmerzmittel (Endorphine) ausgeschüttet werden.

Wie erfolgt die Abrechnung?

Die Abrechnung von Akupunktur-Behandlungen erfolgt sowohl privat als auch durch die Zusatzversicherung.
Wir empfehlen vor Behandlungsbeginn Rücksprache mit Ihrem Versicherer zu halten.